Wind streicht durch dein Haar..

 

 

Wind streicht durch dein Haar, während du in der Sommerhitze im Schatten, angelehnt an einen Baum stehst, den Duft des Landes mit geschlossenen Augen in dir aufsaugst, deine Ohren der Melodie der Natur lauschen. Unweigerlich beginnt dein Geist zu reisen in dieser perfekt, natürlich, geborgenen Umgebung. Nichts stört deine Gedanken, kein Unwohlsein, keine Unsicherheit, kein Stress, kein Streit, keine Hektik. Du bist einfach nur DU und wirst getragen von deiner Umgebung, ohne dass deine Person dabei in Frage gestellt wird.
Solche Momente erlebt man meistens nur in der Natur, abseits von Allem, aber manchmal -ganz selten- kann man sie auch mit Menschen erleben.

2 Menschen und 4 Hunde in einem alten, umgebauten Feuerwehrauto, unterwegs auf ihrer selbst gewählten Reiseroute. 2 Menschen, die sich  eine Auszeit geschenkt haben. 2 Menschen voller Neugierde, Vertrauen, Lebenslust und mit dem Herz auf dem richtigen Fleck.
SPANNEND !!
Wie begegnet man solchen Menschen, von denen man bis vor ein paar Wochen noch gar nichts wusste ? Das Netzwerk macht es möglich. Eine Menschin aus meinem Netzwerk dachte sich, es wäre gar nicht übel für die 2 Reisenden einen Kontakt in Griechenland zu haben.
So habe ich erste Worte mit Phil gewechselt. Phil war immer punktgenau in seinen Antworten und Fragen. Keine Schnörkel, kein nichts. Ich habe versucht mich möglichst an seinen Stil zu halten, ich neige nämlich dazu, tippender – und redenderweise in Wortschwalle auszubrechen, wenn ich mein Gegenüber positiv finde. Unser Austausch plänkelte in einer ungezwungenen „Un“regelmäßigkeit dahin, bis die Reisenden Griechenland erreicht hatten. Ein Treffen wurde verabredet.

Wir haben unsere ureigenste Philosophie, wenn wir Besuch bekommen. Unser Haus ist euer Haus, mit allem Drum und Dran, solange man bei uns ist. Sei Willkommen, es gibt keine Regeln, die wir aufdiktieren. Fühl dich wohl, wenn es dir möglich ist. Nur eines ist unabdingbar, Achtung und Respekt! Den meisten uns nicht bekannten Menschen müssen wir erklären, wie wir ticken und überwiegend ernten wir dafür erstmal skeptische Blicke.

Als Phil und Christin unser Haus betraten, gab es natürlich diesen aller ersten Blickkontakt, den man immer hat. Dieser automatisierte Blickkontakt, der einem in Sekunden ein erstes Bild verschafft, Unterbewusstsein sei Dank. Mein Unterbewusstsein sagte :“WOW!“
Es war, als ob Menschen vor einem stehen, die man schon ewig kennt. Nach dem stürmischen Begrüssungsritual unserer Hunde setzten wir uns. Es war nicht dieses Höflichkeitssitzen, wo jeder brav auf seinem Platz hockt mit geradem Rücken und möglichst darauf bedacht ist, eine gute Figur zu machen. Im Gegenteil, jede/r machte es sich gemütlich auf dem Sofa und dann fingen wir an zu Reden. Vom Nachmittag in den Abend hinein und vom Abend in die Nacht.
Da war keine Scheu, keine Skepsis, keine Barrieren und keine Schranken im Kopf, es war wie an den Baum gelehnt zu sein, in der Sommerhitze zu stehen und vom Wind umspielt zu werden.

Wir hatten Menschen zu Besuch, voller positiver Gedanken. Freie Menschen, die den Statussymbolen, denen Mensch überwiegend hinterher hechelt und sich somit selbst Fesseln anlegt, keinerlei Bedeutung zusprechen. Anstatt dessen beschenkten sie uns mit wirklichem Reichtum, der völlig kostenlos ist :
Vertrauen, Respekt, Empathie, Wissensvielfalt, Herzlichkeit und Zuneigung.

Christin und Phil, ihr habt uns tief berührt, danke dafür !!
Ich wünsche euch weiterhin eine eindrucksvolle und erlebnisreiche Reise. Möget ihr behütet sein auf all euren Wegen!
Die Tür zu uns ist immer offen, zu jeder Zeit .

Christin und Phil schreiben einen Blog, der wirklich lesenswert und toll bebildert ist. Neugierig geworden ? hier geht’s lang :
https://www.unterwegs-mit-olga.com/%C3%BCber-uns/

 

 

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s